B-Schein

Inhalt:

Die B-Lizenz erweitert die A-Lizenz zur Überlandflugberechtigung.

Hier lernt manStreckenflüge zu planen, zu realisieren und zu dokumentieren.
Kursziel ist der Erwerb des B-Scheins, der zum freien Fliegen in Deutschland,

Österreich, der Schweiz und vielen weiteren Ländern berechtigt.
Als Nachweis erfolgt eine theoretische Prüfung und ein Prüfungsflug

(Gemäß DHV-Sportordnung dokumentierter Überlandflug mit schriftlichem Flugauftrag

nach Vorgabe des Beauftragten über eine Strecke von mindestens 10km)

 

Leistungen:

Fluglehrereinweisung; Theorieunterricht

(Luftrecht, Navigation, Meteorologie, Flugtechnik/Verhalten in besonderen Fällen
Flugtechniktraining (u.A. Rettungsgerätetraining, Starkwindlandeeinteilung, Hanglandung...)
Streckenflugübungen (Thermik bis zu sinnvoller Abflughöhe ausfliegen, Wechsel der Aufwindquellen...)

 

Dauer:

Mindestens 15 Unterrichtsstunden Theorie

und minimal 20 Höhenflüge auf verschiedenen Geländen.

 

Voraussetzungen:

A-Lizenz
Streckenflugtaugliche Bekleidung
Auch hier ist eine Leihausrüstung möglich, eine eigene Ausrüstung aber empfohlen